Therapeutisches Klettern
 


  Begriff zum Thema in Leichter Sprache

Therapeutisches Klettern


Therapeutisches Klettern

      
 
Therapeutisches Klettern bedeutet an einer ungefähr 2,50 m hohen Wand einzelne Bewegungsabläufe des Kletterns zu trainieren.

Die Hauptanwendungsgebiete sind Bewegungs- und Gelenkfunktions-
störungen. Die Patienten kommen aus den Bereichen Orthopädie, Traumatologie und des Öfteren auch aus der Neurologie. Sämtliche Arten von Skoliose, Bandscheibenproblematiken aber auch Kniegelenks-patienten mit z.B. Kreuzbandplastik sind optimal mit der Klettertherapie zu behandeln.

Sinn und Ziel des Therapeutischen Kletterns ist es:

- die Koordination, Konzentration und Beweglichkeit
  gezielt zu fördern
- Koordination von Arm und Bein
- Kräftigung des gesamten Körpers
- Ausdauer

     
                              
Fotos: Martin Zeller

 
  Es waren 409292 Besucher hier zu Gast - davon heute: 6


Copyright by barrierefreies-bad-saulgau - Design & Layout by www.design-globe.de

nach Oben