Radsport
 




Radsport
 
img.webme.com/userfiles/barrierefreies-bad-saulgau/Radsport.pdf


Radspot

   

Kategorie B & VI - Blind und Sehbehindert           

Technische Disziplinen

Para-Cycling ist die Bezeichnung für Radsport behinderter Athleten. Für die Art der Behinderung gibt es vier verschiedene Kategorien, deren Bedeutung hier kurz erklärt wird.

Blinde und sehbehinderte Athleten starten auf Tandems mit Piloten, deren Sicht uneingeschränkt ist, welche die Räder steuern. 

   

Kategorie LC - Lokomotorische Behinderungen

Technische Disziplinen
          

Lokomotorik betrifft Behinderungen in der Fortbewegung wie Laufen, Gehen oder Springen oder verminderte Kontrolle über körperliche Reflexe. Die Athleten starten in den Klassen LC1 bis LC4 mit aufsteigender Schwere der Behinderung.


                     

Kategorie CP - Zerebralparese

Technische Disziplinen

Zerebralparesen haben ihre Ursache in einer frühkindlichen Hirnschädigung, die Störungen des Nerven- und Muskelsystems hervorruft, welche die Bewegungskoordination einschränken. Die Kategorie ist mit aufsteigender Schwere der Behinderung in die Klassen CP 4 bis CP 1 unterteilt. In den Klassen CP 2 und CP 1 werden Dreiräder gefahren.


   
 
Technische Disziplinen

Kategorie HC - Handcycling

Athleten, die im normalen Leben auf einen Rollstuhl angewiesen sind, starten in Handfahrrädern. Die Klasse HC A ist für schwere Behinderungen, HC B und HC Cfür leichtere.


 

Weitere Infos: 
www.para-cycling.de/cms 
www.dbs-nps.de

Fotos:
Markéta Marzoli
Michael Teuber
 
  Es waren 417729 Besucher hier zu Gast - davon heute: 76


Copyright by barrierefreies-bad-saulgau - Design & Layout by www.design-globe.de

nach Oben