Familienpflege
 



  Begriff zum Thema in Leichter Sprache
 
Familienpflege und Dorfhilfe

Familienpflege und Dorfhilfe

Kirchplatz 2
88348 Bad Saulgau
Tel.: 07581 / 3758
Fax: 07581 / 900421

familienpflege@stjohannesbadsaulgau.de

www.stjohannesbadsaulgau.de
 
 

Familienpflege und Dorfhilfe

Familienpflege und Dorfhilfe n"Cura Familia"
"Cura Familia" vom Katholischen Landvolk

Mittelbergstraße 21
88348 Bad Saulgau
Tel.:  07581 / 3346
Zentralstelle Stuttgart:
Tel.: 0711 / 9791119 oder 07388 / 72
cura-familia@landvolk.de
www.landvolk.de



Informmationen zur Familienpflege
www.homepage-baukasten-dateien.de/barrierefreies-bad-saulgau/Informationen%20zur%20Familienpflege.pdf
Was ist Familienpflege?

Von Familienpflege spricht man, wenn eine Familie einen behinderten Menschen mit Behinderungen aufnimmt, um ihm zu helfen, selbständig und doch nicht allein zu leben. Familie ist dabei nicht allein die traditionelle Familie mit Vater, Mutter und Kindern. Es können auch Lebensgemeinschaften oder Alleinstehende Menschen mit Behinderungen bei sich aufnehmen.

Für die Familienpflege kommen Personen in Betracht, die geistig behindert sind und deshalb kein selbständiges Leben führen können, aber dennoch die Hilfen und das Umfeld eines Wohnheimes nicht benötigen.

Die Gastfamilie muss keine besondere Ausbildung haben. Einzig und allein die Bereitschaft der Familienmitglieder, sich auf den behinderten Menscheneinzulassen, ihn bei sich wohnen und leben zu lassen, ist entscheidend.

Natürlich sollte man in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben und soziale Kontakte haben, in die auch das neue Familienmitglied eingeschlossen werden kann.

Ein Erwachsener in der Familie sollte zudem genügend Zeit für den be-hinderten aufbringen können und deshalb nicht oder nur zum Teil
berufstätig sein.

Ein eigenes möbliertes Zimmer ist ebenso erforderlich wie das Mitbenutzen lassen der Gemeinschaftsräume.


Betreuungsgeld

Derjenige, der einen Menschen mit Behinderungen im Rahmen der Familienpflege bei sich aufnimmt, erhält ein Betreuungsgeld von
monatlich 910 Euro. Arbeitet der Behinderte in einer Werkstatt für
Behinderte Menschen, so erhält man 839 Euro. In diesem Betreuungsgeld sind das Pflegegeld als Aufwandsentschädigung, die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie Bekleidung und Taschengeld enthalten,

Hat der behinderte Mietbewohner eine Pflegestufe, so zahlt die Pflegekasse noch zusätzlich ein Pflegegeld.

Daneben erfolgt eine Betreuung durch einen Fachdienst für Familienpflege, was kostenlos ist. Nimmt man das behinderte Familienmitglied mit in den Urlaub, so wird über das Betreuungsgeld hinaus für diese Zeit eine Pauschale von etwa acht Euro täglich gezahlt.

Das Betreuungsgeld ist steuerfrei.

Wenn die Familie einmal allein in Urlaub fährt oder wenn jemand
erkrankt, ist es möglich, den behinderten Mitbewohner für eine
kurze Zeit in einer anderen Familie oder einem Wohnheim unter zu
bringen. Das Betreuungsgeld wird dennoch für 28 Tage weiter gezahlt.


Quellenangabe:
betreuungsgeld-aktuell.de
 
  Es waren 398146 Besucher hier zu Gast - davon heute: 38


Copyright by barrierefreies-bad-saulgau - Design & Layout by www.design-globe.de

nach Oben