Betreuungsgeld
 


  Begriff zum Thema in Leichter Sprache

Betreuungsgeld

 
 
 
informationen zum Betreuungsgeld


Was ist Betreuungsgeld?
 
Nach § 45 b SGB XI (Sozialgesetzbuch) haben Personen mit einem erheblichen allgemeinen Betreuungs- und Aufsichtsbedarf einen Anspruch auf Betreuungsgeld (seit Juli 2008 – vorher Pflegele-istungsergänzungsgesetz).

Menschen mit Behinderung haben oftmals neben der Hilfestellung bei der Pflege zusätzlich einen allgemeinen Betreuungs-
und Auf-sichtsbedarf. Das ist für Angehörige besonders schwer, weil der zeitliche Aufwand für die-se Betreuung nicht unter die normalen Leistungen der Pflege-versicherung fällt.
 
Leistungen
Voraussetzung für eine Inanspruchnahme:

Das Betreuungsgeld steht Personen zu, die zu Hause betreut werden und unter

 
-   demenzbedingten Fähigkeitsstörungen
-   geistigen Behinderungen oder
-   psychischen Erkrankungen

leiden, welche auf Dauer zu einer erheblichen Einschränkung der Alltagskompetenz führen.

Der Bedarf wird anhand des in § 45a SGB XI aufgeführten Kataloges auf der Grundlage von 13 Bereichen (Merkmalsfeldern) von Einschränkungen und Fähigkeitsstörungen ermittelt.

Merkmale zum Betreuungsgeld:


Weitere Informationen zum Betreuungsgeld erhalten Sie bei Ihrer Kranken- bzw. Pflegekasse.
 
 
 
 
  Es waren 417729 Besucher hier zu Gast - davon heute: 76


Copyright by barrierefreies-bad-saulgau - Design & Layout by www.design-globe.de

nach Oben